Internationale
Physical Theatre
Ateliers

Neue Termine

Die nächsten
Aufführungen finden
statt am...

Der Ausbildungsgang Physical Theatre am APT

Die Schule bietet einen intensiven, über 10 Monate angelegten Ausbildungsgang für Physical Theatre, der in drei Studienmodule gegliedert ist. Auf dieser Reise werden zwei Wege verfolgt. Einerseits das Spiel selbst, die Schauspielkunst und ihre Regeln und anderseits die Bewegung und die Bewegungsanalyse. Die Theatermethodik ist auf die Spielfreude als Basis der Schauspielkreation, die Dynamik der Bewegung sowie dem Gefühl und Sensibilität für das szenische Spiel gerichtet. Diese umfassende Reise bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre eigene Theatersprache zu entwickeln.

 

Lehrinhalte Studienmodul 1
Die Neutralität und die szenische Präsenz
Von der Zone der Stille zum poetischen Körper

Das erste Studienmodul ist der Erforschung der physischen Elemente der Schauspielkunst gewidmet: der Studie der Bewegung und ihrer Bedeutung im Raum, der Analyse der Aktion, Rhythmus, Geste bis hin zum szenischen Schreiben und Gestalten der Szenen, auf der Suche nach einem poetischen, sprechenden, Körper. Ausgangspunkt ist die Suche nach dem neutralen Zustand, einem Zustand der Offenheit, der jeder Aktion vorangeht, der Empfänglichkeit für das was uns umgibt, frei von künstlichem Ausdruck durch die Arbeit mit der Neutralmaske, der Beobachtung und Identifikation mit den Dynamiken der Natur und der „Neu-Kreation“ der Welt. Diese Arbeit ermöglicht den Studierenden, eine Verbindung zwischen Leben und Kunst zu schaffen.

 

Programm

Die ersten drei Unterrichte finden über den gesamten Studienzeitraum statt:
DIE PHYSISCHE VORBEREITUNG: Körper-und Bewegungsarbeit, die auf den bewussten, dynamischen Einsatz des Körpers als Instrument des Schauspielers fokussiert ist.
Feldenkrais, Bühnenakrobatik, moderner Bühnentanz.
BEWEGUNGSANALYSE: Analyse und Dekonstruktion. Feldenkrais Methode. Die ökonomische Bewegung. Impuls-Raum-Rhythmus-Gleichgewicht. Der szenische Raum. Bewegungsdynamik. Beobachtung und Analyse der alltäglichen Gesten. Die physische Aktion, Die Beziehung Körper- Raum. Die wesentliche Dynamiken der menschlichen Körper: Ziehen und Schieben.
Das szenische Gleichgewicht.
THEATERSPIELFLOW: Spiel, Spielimpuls & Spiellust als Basis szenischer Kreation.

 

BASIS DES PHYSISCHEN THEATERS: Raum, Präsenz, Aktion-Reaktion, Rhythmus, Tempo, Spannungsaufbau.
DIE ZONE DER STILLE: Spielen und Nachspielen von Situationen aus dem alltäglichen Leben.
DIE NEUTRALMASKE: Stille, Gleichgewicht, Ökonomie der Bewegung, Die Suche nach der Neutralität. Die großen Räume, der Horizont, das Meer, die Höhen.
DIE MIME-DYNAMIK: Erforschung der Naturdynamiken (Elemente, Materie, Tiere) und ihr Transfer in Theaterkreation.
DIE POESIE DES AUGENBLICKS: Materialtheater.
MIME-DYNAMISCHE ANNÄHERUNG AN DIE MUSIK.
VON DER NEUTRALMASKE ZUR CHORALITÄT: Der Chor als dynamischer Körper im szenischen Raum. Vom neutralen zum tragischen Raum. Der antike Chor und die großen Bewegungen im Raum.
VON DER GESTE ZUR BEWEGUNG ZUM TEXT. VOM TEXT ZUR BEWEGUNG ZUR GESTE: Mime-dynamische Annährung an den Text und Erforschung des Körpers der Worte.
MIME-DYNAMISCHE ERFORSCHUNG DER GEFÜHLE UND MENSCHLICHEN LEIDENSCHAFTEN.
DIE SPRACHE DER GESTE: Von den Dynamiken der großen Gefühle im Raum zur Melomime. STORYTELLING: der Erzähler-Mime. Von der Melomime zur mimischen Bande.

 

Lehrinhalte Studienmodul 2
Das Universum der Masken
Larvenmasken, Expressive Masken, Halbmasken der Commedia dell'arte

Das zweite Studienmodul fokussiert sich auf die Anwendung der Theatermaske als Einstieg in die dramatischen Territorien: vom Erlernen der Basistechniken des Maskenspiels bis zum Maskenbau, von den Larvenformen über die Expressiven bis zu den Halbmasken der Commedia dell'arte und dem Objekttheater. Die Maske bietet einen unmittelbaren Zugang zum physischen Theater. Mit Masken zu spielen bedeutet, sich mit dem Charakter, den die Maske ausdrückt, zu identifizieren und seinen Körper und das Spiel von den Eigenschaften der Maske führen zu lassen. Man kann auch sagen, wir stellen unseren Körper der Maske zur Verfügung.

 

Programm

DIE PHYSISCHE VORBEREITUNG: Körper- und Bewegungsarbeit, die auf den bewussten, dynamischen Einsatz des Körpers als Instrument des Schauspielers fokussiert ist. Feldenkrais, Bühnenakrobatik, moderner Bühnentanz.
BEWEGUNGSANALYSE
THEATERSPIELFLOW: Vom Spiel zur Improvisation zum szenischen Skript zur Kreation.

DAS UNIVERSUM DER MASKEN: Die Form im Raum. Die Metamorphose des menschlichen Körpers. Die physische Interpretation. Die Gesetze des Maskenspiels.
DIE LARVENMASKEN: die Introvertierten, die Extrovertierten, die Tierischen, die Schrägen.
VON DEN MENSCHLICHEN LEIDENSCHAFTEN ZUR MENSCHLICHEN KOMÖDIE: die Halbmasken
DIE HALBMASKEN DER COMMEDIA DELL’ARTE: die Zannis, die Alten, die Capitani. Typologien, dramatische Funktion, Lazzi und Canovacci
DIE SPRACHE DER GESTE: von der weißen Pantomime zur Cartoon Mime. Von der mimischen Bande zum Stummfilm.
DAS OBJEKTTHEATER
MASKENBAU: Entwurf, Modellierung und Bau einer dynamischen Theatermaske auf professionelle Weise nach der Lehre von Donato Sartori.

 

Lehrinhalte Studienmodul 3
Der komische Körper zwischen Groteske und Naivität
Die Welt der Buffonen, des Clowns und verrückter Personnagen

Im dritten Studienmodul werden die theatralen Dynamiken untersucht, die das groteske und das komische Phänomen bestimmen. Das Studienmodul beginnt mit der Studie der Karikatur, der Parodie und der Satire und dem Erforschen des spöttischen Universums der Buffonen, um sich danach auf das naive Gebiet der menschlichen Zerbrechlichkeit und der Kunst der Komik zu begeben: den Clown.

Der 10-monatige APT Ausbildungsgang „Physical Theatre“ entwickelt nicht nur eine interpretative Recherche, sondern vermittelt einen komplexen Blick auf das Inszenesetzen, Skriptarbeit, szenischen Rhythmus, Regiearbeit. Die Schule bietet deshalb den Studierenden die Möglichkeit, ihre Ausbildung auf der Bühne vor einem schulexternem Publikum zu vollenden: in einer Ensembleinszenierung und der Präsentation selbständig erarbeiteter szenischer Kreationen, die sich an den Studieninhalten orientieren. Diese Erfahrung ermöglicht jedem Studierenden seine schauspielerischen Fertigkeiten, die Qualität der Bewegung,
das Gefühl für die szenische Umsetzung von der Idee bis zur Aufführung zu erforschen und
zu überprüfen, mit dem Ziel, eine eigene künstlerische und persönliche Unabhängigkeit zu erlangen.

 

Programm

DIE PHYSISCHE VORBEREITUNG: Körper-und Bewegungsarbeit, die auf den bewussten, dynamischen Einsatz des Körpers als Instrument des Schauspielers fokussiert ist. Feldenkrais, Bühnenakrobatik, moderner Bühnentanz.
BEWEGUNGSANALYSE
THEATERSPIELFLOW: Vom Spiel zur Improvisation zum szenischen Skript zur Kreation.

DAS PHÄNOMEN DES GROTESKEN - DIE BUFFONEN: Wahnsinnige, Propheten, Kreaturen
des Phantastischen und des Mysteriums

Die Buffonen und ihre Welt.
Die Entwicklung der Dynamik und Taktik des grotesken Spiels.
Die Deformationen: Erforschung und Schaffung eines außeralltäglichen Körpers.
Studie der Parodie.
Der buffoneske Branco.
Buffonen und tragischer Text.

DAS PHÄNOMEN DES KOMISCHEN - DER CLOWN UND DIE KUNST DER KOMIK

Die kleinste Maske der Welt: die rote Nase. Die Regeln des clownesken Spiels:
Offenheit, Naivität, Spiellust und die Bereitschaft zum Flop.
Die Beziehung zum Publikum.
Die Körperlichkeit des Komischen.
Der Zirkusclown / der Theaterclown.
Die Poetik des einzelnen Clowns.
Charakteristik und Spiel des eigenen Clowns
Die Erforschung der eigenen Lächerlichkeit.
Das Entrée. Die Darbietung. Das Spiel mit Objekten. Das komische Duo oder „die Essenz
des konstanten Widerspruchs des menschlichen Wesens“: Monsieur Loyal und der August:
das Machtverhältnis Chef-Untergebener. Beziehung mit der Autorität. Das komische Trio
und die Hierarchien. Der Flop. Das „komische“ Timing. Studie der Gags. Alltagssituationen.
Surreale und absurde Situationen. Aufbau und Kreation des „clownesken Sketches“.

VON DER BEOBACHTUNG DES ALLTÄGLICHEN LEBENS UND ANALYSE DES MENSCHLICHEN VERHALTENS ZUR KREATION KOMISCHER, GROTESKER, EXZENTRISCHER UND SURREALER PERSONNAGEN UND SITUATIONEN.

DIE VORBEREITUNG AUF EINE EIGENSTÄNDIGE KÜNSTLERISCHE TÄTIGKEIT: Fördermöglichkeiten, Pressearbeit, Theaternetze, Künstlersozialkasse, Vertrags- und Versicherungsfragen, Urheber- und Aufführungsrechte, Selbst-Management etc.

DIE ARBEIT AN DER ABSCHLUSS-INSZENIERUNG

 

Ausbildungsprospekt anfordern 

DAS
APT STUDIO

Der Ort für Theater, Tanz und anderes Bewegendes
MEHR
INFORMATION
NEWS Atelier für physisches Theater bei Facebook
English